Herzlich Willkommen

Worphausen - Das aktive Dorf am Rande des Teufelsmoores

mehr

 

Aktuelles

Mit 0,9 Promille in den Graben

Von Strasse abgekommen

Lilienthal-Worphausen. Ein 30-jähriger Autofahrer, der auf der Landesstraße 153 in Richtung Lilienthal unterwegs war, ist mit seinem Wagen am frühen Montagmorgen gegen 3.45 Uhr von der Worphauser Landstraße abgekommen und im Graben gelandet. Das meldet die Osterholzer Polizei. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer offenbar Alkohol getrunken hatte. Ein Test mit dem Atemalkoholmessgerät ergab einen Wert von 0,9 Promille. Daraufhin musste der Mann seinen Führerschein abgeben; die Beamten nahmen ihn mit zur Blutprobe. Den Schaden am Kleinwagen des alkoholisierten 30-Jährigen schätzt die Polizei auf 3000 Euro.

Quelle: Wümme-Zeitung, 10. Januar 2017

CDU ist mit sich zufrieden

Worphauser Christdemokraten ziehen bei Jahreshauptversammlung durchweg positive Bilanz

Lilienthal. Die übrigen Parteien werden es vermutlich nicht so gerne hören und vielleicht auch anders bewerten. Aber der CDU Ortsverband Worphausen kommt nach den jüngsten Wahlergebnissen zu dem Schluss: „Die CDU Worphausen ist die ,Worphausen-Partei‘.“ Die Gemeinderats- und Kreistagswahl sei für den Ortsverband Worphausen äußerst erfolgreich verlaufen, zieht Vorsitzender Axel Miesner sein Resumee.

Weiterlesen ...

Kreis fordert Befragung der Autofahrer

Behörde zweifelt an Aussagekraft der Verkehrsuntersuchung zur Lüninghauser Straße

Lilienthal. Gunter Ruwenstroth ist ein erfahrener Verkehrsplaner. Seit 25 Jahren messen der Ingenieur und seine Mitarbeiter Verkehrsströme und schreiben Gutachten. „Solche Untersuchungen machen wir ungefähr fünf bis sechs Mal im Jahr“, sagt er der Redaktion. An die 300 dürften in den 25 Jahren zusammenkommen sein. Im Auftrag der Gemeinde Lilienthal hat Ruwenstroth im Frühjahr die Verkehrsbelastung der Lüninghauser Straße gemessen und analysiert. Fazit: Der überörtliche Verkehr überwiegt. Danach wäre die Gemeindestraße zur Kreisstraße hochzustufen. Der Landkreis sieht das anders. Er zweifelt an der Aussagekraft von Ruwenstroths Untersuchung.

Vor allem die Sozialdemokraten im Lilienthaler Gemeinderat dringen auf die Hochstufung der Straße, die von Worphausen nach Frankenburg führt. Die Fakten sprächen dafür, betonen sie. „Wie die Lüninghauser Straße einzustufen ist, haben die Verkehrsteilnehmer längst entschieden. Es sind überwiegend Transitverkehre“, sagt Rolf Nordmann (wir berichteten).

Weiterlesen ...

Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck

Lilienthal. Aus einem Einfamilienhaus an der Lüninghauser Straße entwendeten Unbekannte am Dienstagabend,20.12., zwischen 18 und 20 Uhr Bargeld und Schmuck. Die Täter hatten eine Fensterscheibe eingeschlagen und waren so ins Gebäude gelangt, wo sie mehrere Räume durchsuchten. Zeugen werden gebeten, sich unter 04791/3070 bei der Polizei zu melden.

Quelle: Wümme-Zeitung, 22. Dezember 2016

Alle wollen einen Kreisverkehr

Rat verabschiedet Resolution zum Umbau der Kreuzung zwischen Bergedorf, Westerwede und Wörpedahl

Die Kreuzung Bremer/Wörpedahler/Westerweder und Bergedorfer Straße könnte zum Kreisel werden – hofft  der Worpsweder Rat. (Hans-Henning Hasselberg)Worpswede. Die fünfarmige Kreuzung am südlichen Eingang von Worpswede soll zu einem Kreisverkehr umgebaut werden. Darüber war der Gemeinderat sich in seiner jüngsten Sitzung einig. Bezweifelt wurde allerdings, dass allein mit einem Kreisverkehr die Lastwagen aus dem Ortskern herausgehalten werden können.

Ab dem nächsten Jahr soll die Bergedorfer Straße (Kreisstraße 28) zwischen der Einmündung in die Worphauser Landstraße (Landesstraße 153) und der Bergedorfer Kreuzung von Grund auf saniert werden. Das, so die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG), sei eine gute Chance, am südlichen Ortseingang einen Kreisverkehr anzulegen. Dafür hatte die UWG eine Resolution entworfen, über die nun diskutiert wurde, und zwar schon in der Fragestunde vor der Sitzung. Friedrich-Karl Dreyer, der ehemalige Besitzer des abgebrannten Gasthofs Dreyers Reeg, machte darauf aufmerksam, dass für einen Kreisverkehr etwa 700 Quadratmeter seines ehemaligen Grundstücks benötigt würden. Da er den Eigentümerwechsel des Grundstücks nicht für korrekt halte, sei auch er von den Plänen betroffen. Allerdings, so Andreas Uphoff (SPD), liegt dieses Grundstück auf dem Gebiet von Lilienthal.

Weiterlesen ...

Die nächsten Termine

24. Jan 2017 15:50 - 16:20 SparkassenMobil
28. Jan 2017 15:00 Jahreshauptversammlung
31. Jan 2017 15:50 - 16:20 SparkassenMobil
04. Feb 2017 20:00 Jahreshauptversammlung
10. Feb 2017 19:30 Jahreshauptversammlung

Zeigen Sie Flagge mit der Worphauser Fahne

Bild der Flagge Schmücken Sie Worphausen mit der schönen Fahne.

Bestellen Sie die Fahne (150 x 70 cm) für 25 € / St. inkl. Steuern

für Ihren Garten bei

Dieses ist ein Angebot der Worphüser Heimotfrünn e.V.

Fro Pieper leevt gefährlich

 

De Worphüser e.V. . . .
                   
wi speelt op platt!

 

Kriminalkomödie von
Jack Popplewell
Plattdeutsch eingerichtet
von den Worphüsern

 

Richard Henning sitzt vor seiner Putzfrau Erna Pieper – allerdings tot mit einem Messer im Rücken! Das schockt Erna weniger, denn viel hatte sie nie für ihren Chef übrig. Problematisch wird es, als der von Ernas Eifer eher entnervte Kriminalkommissar (zumal die beiden früher Nachbarskinder waren und auch schon mal zusammen ausgegangen waren) erscheint und die Leiche verschwunden ist. Und dann taucht Henning auch noch sehr lebendig wieder auf! Aber das lässt Erna nicht mit sich machen! Da war eine Leiche! Und plötzlich findet sich noch eine – diesmal aber ...

Nein! Es wird noch nicht zu viel verraten! Jetzt ist Erna in ihrem Element!

 

Es spielen:

Erna Pieper ……………………... Christa Kuttler
      Willi Brockmann ………………….. Erwin Bornemann
Schulz ………………………….. Mario Bornemann
  Robert Westphal ………………. Wilfried Schumm
Ulla Gerdes ………………. Sonja Brüggemann
  Erika Reinhold ……………………………. Anja Stelljes
Richard Henning ………………….. Klaus Meyer
  Margarete Henning .......... Helga Klutentreter
     

 

Termine:        Premiere am Sa 18. März 2017, weitere Aufführungen am

So 19. März, So 26. März, Sa 01. April, So 02. April,
Sa 08. April, Do 13. April, So 23. April jeweils um 20.00 Uhr.

Am 02. und 23. April gibt es eine Zusatzvorstellung um 14:30 Uhr mit gemütlichem Kaffetrinken.
Wo: Gerdes Landhaus, Worphauser Landstraße 65 in Lilienthal – Worphausen

Vorverkauf ab Mo 06. Februar, Mo-Fr 10:00 - 12:00 Uhr und 17:00 - 19:00 Uhr Tel.: 04298/467962

 

Wer den Theaterbesuch mit einem Essen verbinden möchte, für den bietet Gerdes Landhaus an allen Theaterabenden ab 18.00 Uhr ein Schnitzelbuffet an.
Um Voranmeldung unter Tel.: 04298/467962 wird gebeten.

 

De Worphüser e.V. - Detlef Tietjen – Lindnerstraße 41 - 27726 Worpswede
 04792 / 4562 - www.worphueser.de -

 

 

 

Unsere Sponsoren

Classic Diekmann
Gerdes Landhaus
Gasthof Schnau
Thierfeld & Berg

Diese Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie Sie sie löschen können erfahren Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information